Danke ...

Sparkasse

Der Verein Annaparkhütte e.V.

(Trägerverein des Freizeitzentrums)

Vorstand seit 10.03.2010:
Vorstandsvorsitzende: Frau Katrin Petters
Stellvertreter: Herr Andreas Gerold und Herr Christoph Cruciger
Kassenwart: Herr Kevin Konupek
Schriftführer: Herr Andreas Bolick

Geschichte
Die sozialen und politischen Veränderungen zum Anfang der 90-iger Jahre zeigten immer deutlicher, dass in Meerane eine Einrichtung vorhanden sein sollte, in der sich Menschen aller Altersgruppen und verschiedenen sozialen Schichten in ihrer Freizeit ungezwungen begegnen können. Aus einer Idee entstand nach langen Diskussionen, Umbauten, Konzeptentwicklungen Konzeptverwerfungen und Änderungen das Freizeitzentrum Annaparkhütte.
Das Freizeitzentrum Annaparkhütte öffnete Anfang September 1994. Einige engagierte Bürger gründeten dann am 24.11.1994 den Verein Annaparkhütte e.V.
Der Antrag auf Anerkennung als Träger der freien Jugendarbeit wurde am 23.02.1995 erstmalig gestellt und zur 5. Sitzung des Jugendhilfeausschusses des Kreistages am 23.08.1995 erteilt. Am 01.04.1995 wurde zwischen der Stadt Meerane und dem Verein Annaparkhütte e.V. ein Leihvertrag auf unbestimmte Zeit für das Freizeitzentrum und das Außengelände abgeschlossen. Seit dem 02.04.1995 ist der Verein Annaparkhütte e.V. damit Betreiber des Freizeitzentrums. Zur 18. Sitzung des Jugendhilfeausschusses des Kreistages am 16.04. 1997 wurde der Beschluss über die unbefristete Anerkennung des Vereins Annaparkhütte e.V. Meerane als Träger der freien Jugendarbeit im Landkreis Chemnitzer Land gefasst.
Aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen zeigen, dass die Arbeit des Freizeitzentrums auch weiterhin notwendig und wichtig ist. Einerseits sinken zwar durch den demografischen Wandel die Kinderzahlen, andererseits weisen aber immer mehr Kinder und Jugendliche soziale oder motorische Defizite auf. Dies wird besonders in der Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen sichtbar. Mehr denn je sind diese jungen Menschen auf Einrichtungen außerhalb von Familie und Schule angewiesen, um Defiziten zu begegnen sowie vorbildhaft Grenzen und Möglichkeiten im gemeinschaftlichen und persönlichen Leben aufzuzeigen. Das Freizeitzentrum bietet den Kindern und Jugendlichen einen eigenen Platz, an dem sie sich mit anderen treffen, austauschen und auseinandersetzen können. Konflikte können entstehen und in einem angemessenen Rahmen gelöst werden. Im Zentrum der Arbeit steht dabei auch das schaffen von Perspektiven und Möglichkeiten für die Gestaltung des eigenen Lebens. Das Freizeitzentrum versteht sich somit nicht nur als ein Treffpunkt, sondern vor allem auch als ein Ort der Entwicklung und Befähigung junger Menschen und Erwachsener.

Öffnungszeiten

Schulzeit
Montag bis Freitag:
13:00 bis 18:00 Uhr

Ferienöffnungszeiten
Montag bis Freitag:
11:00 bis 19:00 Uhr